Diary of an Assassin

Diary of an Assassin
 

Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Tag 935

In der feste von Blutroten Horrizont ist es sehr ruhig schon fast zu ruhig, ich denke die planen etwas es wirkt wie die so bekannte ruhe vor dem Sturm.

1 Kommentar 22.7.10 20:23, kommentieren

Tag 912

Ich habe Gerüchte über den Blutroten Horrizont gehört.

Es soll sich um eine Gemeinschaft von Templarn halten, die sehr liberal sind. Ich habe ihre Basis gefunden und werde sie eine Zeit beobachten.

1 Kommentar 16.7.10 17:16, kommentieren

Tag 853

Ich bin wieder zuhause oder besser gesagt, das was davon noch übrig ist, diesmal hat es länger gedauert, da das Auto kaput ging und ich es nicht mer reparieren konnte.

Was ich hier vorfinde bestätigte wieder meine Vermutungen, Freunde und alles woran dir etwas liegt wird sterben.

Die ganze Farm ist niedergebrannt überall waren diese Höllenhunde oder wie man diese kreaturen auch immer nennen soll. Ich habe sie alle vernichtet, keiner ist entkommen. Später habe ich den Schut nach Überresten oder Überlebenden untersucht, das einzige was ich gefunden habe sind ein Paar halbverbrennte Bücher und verrostete Waffen.

Ich werde aus den Überesten der toten Dämonen und den Resten des Lagers ein Denkmal bauen, alle sollen wissen dass es uns noch gibt und dass wir nicht aufgeben. Keiner dieser Dämoen wir verschont werden und jeder, der sich mir in den Weg stellt wird sterben. Unser erster Meister hat geschrieben, dass alles Erlaubt ist und nichts Wahr ist. Ich denke ich weiss was er damit sagen wollte.

Dass es keine Wahrheit gibt habe ich erkannt allerdings erstellt sich jedes Lebewesen im Laufe seinen Lebens seine Eigene Wahrheit, seine Sicht zu der Welt.

Alles ist erlaubt, damit wollt Altair wohl sagen dass die regeln, die regierungen oder grupierungen vorschlagen nur als Richtlienien beachtet werden sollen undsie sollen einen nicht davon abhalten seinen Willen durchzusetzen.

Ich werde mal eine Zeit lang die Wälder und Städt durchstreifen und mich auf die suche nach Templarn machen.

1 Kommentar 16.7.10 17:07, kommentieren

Tag 603

Meine Freunde sterben, immer wenn ich mit jemandem Freundschaft schliesse stirbt er darauf, zuerst Katerine dann Francois und im Training sind meine beiden Freunde auch gefallen.

Francois mein Freund dein Eintrag und das Training haben mir die Augen geöfnet, in den letzten Atemzügen bekommt jeder Mensch Angst und sucht Erlösung bei seinem Gott oder sonst einer Überirdischen Existens.

Die meisten Menschen haben Angst, Angst vor der Inexistens. Während ihrem ganzen Leben reden sie davon dass die Götter uns verlassen haben oder dass sie wiedergeboren werden. Und doch im letzten Augeblick beteb sie, sie beten um eine 2te Chance.

Ich habe mich entschieden, ich werde mich wieder zurück zu unserer Farm begeben. Dansch werde ich weiterreisen und einen Orden der Templar aufsuchen dem ich mich anschliessen kann.

Ich will nicht wie alle anderen erst im letzten Moment mich an einen Gott wenden der mir vergibt, ich will in seinem Namen diese Welt wieder erhellen. Von nun an werde ich alles dunkele auf meinem Weg vernichten, ich werde die Methoden und die Gegenstände benutzen die mich meine verstobenen Freunde gelernt haben.

Ich mach mich jetzt auf die Reise und werde mit Katerines Waffen und Maschienen, deinem Schwert und Wissen und den Waffen meiner beiden Trainingsfreunde und ihrer Hofnung auf den Weg machen diese Welt zu erleuchten. Ich werde erst dann aufhören wenn alle zufrieden und Freunde sind. Versagen kommt icht in Frage, ich gehe davon aus, dass man ohne Freunde keine Verluste hat und darum werde ich diese Welt als einzelner und kalter Krieger beschreiten.

1 Kommentar 16.7.10 16:44, kommentieren

Tag 453

Mein lieber Jqes, wenn du dies liest wirst du dein Training abgeschlossen haben. es tut mir leid aber der letzte Kanfp hat mich so geschwächt, dass ich den Winter wohl nicht mehr überleben werde.

Wenn du dein Buch wiedergefunden hast wirst du wohl auch noch die Kiste erhalten haben, sie beinhaltet all meine Waffen und Bücher, ich hoffe sie werden dir auf deiner Reise weiter helfen.

 Ich habe deine letzten einträge im Tagebuch gelesen. Tage und Wochen hast du gedacht, das training dauert mindestens ein Jahr. Aber was solls wenn du das liesst weist du ja bescheid.

Ich möchte, dass du weiterziehst auch wenn die Leute hier versuchen dich hier zubehalten. Denn in meinen Letzten Tagen wurde mir eines klar. Das Gleichgewicht kann nicht hergestellt werden, wenn man immer nur seine Feinde gegeneinander auspielt. Das ist zwar eine Praktische und sichere Art Schlachten zu gewinnen jedoch Kriege gewinnt man so keine. Und im Moment herrscht ein Krieg. Ein Krieg zwischen der Dunkelheit und dem Licht, ein Krieg der Technologie gegen den Glauben und die selbstzustiz.

Ich möchte, dass du wieder dorthin zurückkehrst von wo du gekommen bist und den Meister den Brief übergibst den ich dir hinterlassen habe, bitte öfne ihn nicht vorher.

In meinen letzten Tagen versuche ich mein Gewissen zu reinigen.

Dein Freund

Francois

1 Kommentar 16.7.10 16:33, kommentieren

Tag 75

In den letzten tagen hat Francois mir alles erklärt über den Krieg unter der Erde und über der Erde. Ich bin überracht, dass man unter die Erde gehen kann. Er sagte ich würde jetzt von den drachen ausgebildet, da sie hoffen mich zu rekrutieren. In den nächsten Tagen oder Wochen werde ich auf einen Berg gehen um zu üben ich muss all meine Sachen hierlassen, Francois hat mir versprochen auf sie aufzupassen.

 

1 Kommentar 16.7.10 16:22, kommentieren

Tag 72

Ein alter Mann betritt den Raum in dem ich eingesperrt bin. Er sah nicht aus wie die meisten andern sondern wie die Leute aus der Farm. Er sprach auch meine Sprache. Er hat mir erklärt, dass UNSER Zeichen dem änelt, das die Illuminati tragen. Deshalb haben die Wachen mich auch angegriffen.

Er ist eine Assassine wie ich, jedoch ist er älter. Er sagt ich könne hierbleiben und wenn ich mich so anziehen würde wie die anderen werde ich hier keine Probleme haben. Jedoch muss ich noch eine Nacht hier eingesperrt werden, damit er mit den Drachen noch alles regeln kann.

16.7.10 16:18, kommentieren